Das Sola 2017 – Selbstorganisierung leben!

Das Sola 2017 – Selbstorganisierung leben!

Mit dem Begriff der Selbstorganisierung lassen sich die beiden Wo­chen in den Sommerferien, als die Falken Zürich und Bern das Som­merlager 2017 durchführten, gut beschreiben. Doch lest selbst!

In diesem Sommerlager ging es nach Schelten im Kanton Bern. Dabei durften wir während zwei Wochen (16.07.17-29.07.17) die Bevölkerung des Kleinstdorfes verdoppeln. In vielerlei Hinsicht war das diesjährige Sommerlager ein grosser Kontrast im Vergleich zum Vorjahr. Während wir im 2016 in einem internationalen Sommerlager mit 3000 anderen Falken zelteten, waren wir 2017 im Schulhaus von Schelten zu fünfzigst untergebracht. Die Räumlichkeiten und die dazu-gehörige Aussenanlage waren sehr grosszügig und erlaubten es uns, viele verschiedene Aktivitäten auszuüben. So gab es eine grosse Werkstatt mit allerlei Geräten, einen Swimming Pool (!) und einen Sportplatz. Einige Höhepunkte waren die Falkenparty in der ersten Woche, die dreistöckige Chügelibahn und der Ausflug mit Übernachtung in einer Bauernscheune in der zweiten Woche.

Die Formation in diesem Jahr bestand nach einem Unterbruch im letzten Jahr wieder aus den Gruppen der Roten Falken Zürich und Bern. Wir konnten direkt an die guten Erfahrungen der letzten Jahre anknüpfen und verbrachten zusammen zwei wunderbare Wochen. Ganz im Sinne der Selbstorganisation legten wir einen Akzent auf die Programme im Lager, aber auch das kommende Falkenjahr. So wurden alters- und ortsgruppendurchmischt die meisten Aktivitäten vor Ort oder im Voraus geplant, anstatt von einem Helfer*innenteam. Dies schweisste die Falkengruppen näher zusammen.

Als fulminanter Abschluss wurde vom Plenum beschlossen, weitere gemeinsame Lager durch-zuführen. Die Lagerhäuser dafür wurden ebenfalls vom Plenum ausgesucht. Auf eine falkige Zukunft! Rote Falken aller Ortsgruppen, vereinigt euch!