Helfer*innen

Alle HelferInnen kannst du unter der Mail-Adresse: helfer_innen(at)rotefalken.ch erreichen.


Anuska (1999)
„Die Falken sind wie eine zweite Familie für mich. Mir gefällt an den Falken, dass wir uns gemeinsam für eine bessere Welt einsetzen, jede Stimme, unabhängig von Alter und Geschlecht, gleich viel zählt und die Kinder an der Programm- und Lagergestaltungen aktiv mitwirken können.“


Jan (1995)
„Die Falken sind ein Ort, an dem ich mich einfach wohl fühle. Alle sind willkommen und das Miteinander steht im Zentrum. Egal ob beim Spielen, beim Diskutieren oder einfach dem Zusammenleben. All die schönen Stunden, die ich als Kind so erleben durfte, will ich nun als Helfer weitergeben. Und dabei natürlich noch viele schöne Stunden mehr erleben.“


1mai14_070Livi (1999)
„Ich gang i d’Falke will mer det chan zeme Ziit verbringe und’s isch egal isch wie alt mer isch und weles Gschlächt mer het. Ali hängeds mit allne und mer isch wie ei grossi Familie. Für mich isch es wichtig, dass d’Chind chönd mitbestime und ihri Meinig glich vill zelt. Ich freu mich uf jedes Samschtigsprogramm und Lager.“


Alea (2000)
„Die Roten Falken sind für mich wie eine zweite Familie. Ich bin schon seit ich sechs Jahre alt bin dabei und die Samstage und die vielen Lager sind jedes Mal wieder ein einzigartiges, schönes und spannendes Erlebnis für mich.
Solche Erfahrungen möchte ich auch anderen (Kindern) bieten, und indem ich Helferin bei den Roten Falken bin, kann ich dies verwirklichen.“


DSC_0263Pau (1994)
„Die Roten Falken sind für mich eine perfekte Mischung aus angenehmen Zeitvertrieb mit tollen Menschen und praktischem politischem Engagement. Neben dem Spassfaktor sind mir Selbstorganisation und Selbstbestimmung der Kinder sehr wichtig. Ausserdem habe ich in den Roten Falken viele sehr wertvolle Freundschaften geschlossen.“


ursina
Ursina (1994)
„Seit vielen Jahren geniesse ich jedes Treffen mit der Gruppe. Mir gefällt der Zusammenhalt der entsteht, wenn man sich gemeinsam für eine bessere Welt einsetzt, wie auch der Kontakt mit den Kinden, sowie die Umsetzung unserer Ideale und Träume. Bei der Selbstorganisation unserer Gruppe mitzuwirken, wie auch die Partizipation der Kinder zu erleben ist grossartig.“
ursina(at)rotefalken.ch


Nilla (2000)


Michi (1997)

 „Für mich machen Solidarität und die Mitbestimmung aller die Falken aus. Ich finde es wertvolle und schöne Erfahrungen, Werte wie Gleichberechtigung, Vielfalt und Partizipation den Kindern auf den Weg zu geben und diese in den Falken zu leben.“