IFM Camp 2016 – Welcome to another world

Erschienen im Falken Info 26, Dezember 2016, Alle Falken Info’s

Die Krönung eines jeden Falkenjahres ist das zweiwöchige Sommerlager. Das diesjährige SoLa war in vielerlei Hinsicht ein spezielles SoLa. Dieses Jahr haben wir das SoLa nämlich nicht alleine in der Schweiz verbracht, sondern in der Nähe von Nürnberg mit Falken aus aller Welt. Es wurde vom IFM (International Falcon Movement, der Dachverband der Falken weltweit) organisiert, über 3000 Falken aus rund 40 Ländern verbrachten zusammen ein Lager auf dem grossen Zeltplatz in Reinwarzhofen. In einem ungeheuren organisatorischen Aufwand wurde das Camp strukturiert, alle Delegationen wurden am Nürnberger Bahnhof abgeholt und zum Zeltplatz gebracht, wo sie ihren fest zugewiesenen Platz beziehen konnten. Der Zeltplatz war in 5 Städte nach Farben unterteilt. Jede Stadt hatte ein Stadtcafé als Zentrum und bestand aus 5 Dörfern, die nach Alltagsgegenständen benannt wurden. So war eine Orientierung allzeit auch für Kinder möglich. Es gab zentrale Sanitäre Anlagen, einen Konzertbereich, eine Zeltbar, eine Zeltdisco, einen Falkenshop und einen Workshopbereich. Das Essen für jedes Dorf wurde von der Zentralküche direkt an die Stadtcafés geliefert, wo es in gemütlicher Gehdistanz abgeholt werden konnte.

Grundsätzlich versuchten wir, unsere bewährten Methoden und Strukturen auch ans SoLa mitzunehmen. So hielten wir regelmässig Vollversammlungen ab und führten die Programme durch, die wir für das Lager vorbereitet hatten.

An jedem zweiten Tag gab es ein Zentralprogramm, an welchem ein Dutzend Workshops für verschiedene Altersbereiche zu verschiedenen Themen angeboten wurden. Es gab thematische Zelte zu Kinderrechte, Frieden, Kooperation, Regenbogen (LGBTIQ+), Antifaschismus und Partizipation.

Am Green Day tat sich die gesamte grüne Stadt, vowon wir auch ein Teil waren, zusammen, waren im Zeltlager unterwegs und spielten zu hunderten Spiele. Die Videos davon sind auf youtube unter dem Stichwort „IFM Camp News 2016“ oder auf der Homepage des IFM Camps 2016 zu finden.

Ein weiteres denkwürdiges Erlebnis war der Tagesausflug auf Nürnberg. Morgens gab es eine grosse Demo, wo wir mit einem Transpi und Parolen präsent waren, am Nachmittag verbrachten wir Zeit in der Stadt selbst. Die Falken aus Deutschland hatten Hüpfburgen und weitere Attraktionen bestellt, wir hatten also eine gute Zeit. Den Falken gehört sogar ein Turm in Nürnberg!

Eine der allerschönsten Erfahrungen, die wir aus dem Camp mitgenommen haben, war aber die, neue Freunde gefunden zu haben. Einer der vielen Vorteile am Prinzip der grenzenlosen Solidarität ist eben der, sich auf Anhieb mit Leuten zu verstehen, die in völlig anderen Flecken der Welt leben. Diesen Vorteil konnten wir in vollen Zügen geniessen. Von den Jüngsten bis zu den Ältesten wurden gemeinsame Abenteuer erlebt. Nicht zuletzt bestätigte sich damit einmal mehr das Motto der Falken weltweit. Freundschaft! Amistad!

Pau

Mehr Bilder vom SoLa unter: Fotos

Veröffentlicht in Alle, Infos, Kinder, Sommerlager