1. Mai: Was wir nicht wollen: Geschlechterrollen!

1. Mai: Was wir nicht wollen: Geschlechterrollen!

Auf unserem Fronttranspi am 1. Mai machten wir darauf aufmerksam, dass wir bestehende Geschlechterstereotypen aufbrechen wollen. Wir gingen zusammen auf die Strasse, um für unsere Anliegen zu kämpfen und haben gezeigt, was uns wichtig ist!

Am 1. Mai selber hatten wir Glück mit dem Wetter, die Leute auf dem Kasernenareal hatten Durst auf unseren Sirup und die Glacés und Kuchen verkauften sich super. Auch unser wieder in Betrieb genommener Basketballkorb war sehr beliebt!

Leider war es am Wochenende des 1. Mai-Fests vorbei mit dem schönen Wetter, die Waffeln an unserem Stand waren aber genauso fein!